Unsere Marken

Unsere Marken

stehen für einzigartiges Know-how

Mit unseren elf einzigartigen Marken, von denen jede auf ein über 100-jähriges Know-how zurückblicken kann, ist Buffet Crampon weltführend bei der Herstellung von professionellen Blasinstrumenten.

Antoine Courtois

Antoine Courtois wurde 1803 gegründet und hat sich in den letzten 200 Jahren als erstklassiger Musikinstrumentenhersteller etabliert. Die Eleganz der französischen Handwerkskunst kam in den Werkstätten in Amboise zur vollen Entfaltung. Die prestigeträchtigen Flügelhörner, Posaunen und Saxhörner sind in dieser Kultur, die so reich an Erfahrungen und traditionellen Werten ist, tief verwurzelt. Instrumente von Antoine Courtois sprechen sowohl Solisten als auch Musiker in großen Symphonieorchestern und Jazzensembles auf der ganzen Welt an.

B&S

Die Liebe zur Musik und das tiefe Verständnis für Musiker und die Anforderungen an ihr Instrument sind die Grundlage unserer Arbeit. Wir sprechen die Sprache der Musiker, hören ihnen aufmerksam zu und setzen alles daran, ihre Wünsche bei der Instrumentenfertigung vollständig umzusetzen. Das tun wir traditionsbewusst – auf Basis einer 250-jährigen Erfahrung. Und wir tun es kompetent – mit handwerklicher Meisterschaft, Feingefühl und Flexibilität sowie modernen Herstellungsprozessen. Mit einem Wort, wir teilen in allen Bereichen die Leidenschaft für Musik und den perfekten Klang.

Besson

Besson arbeitet mit den besten Instrumentenbauern, der modernsten Technik und den renommiertesten Musikern zusammen. Unser Antrieb ist das ständige Bestreben, noch besser zu werden – genau wie Sie beim Üben. Der unverkennbare Klang der Brassband-Instrumente füllt Proberäume und Konzertsäle in der ganzen Welt und begeistert deren Zuhörer. In den vergangenen Jahren hat sich die Qualität von Besson Blechblasinstrumenten dank kontinuierlicher Tests und Qualitätskontrollen stetig verbessert. Dadurch können wir eine gleichbleibend hohe Qualität garantieren, die Ihnen als Musiker zu Gute kommt.

Buffet Crampon

Die Marke Buffet Crampon ist durch ihre Geschichte eng mit der Tradition bei der Herstellung von hochklassigen Blasinstrumenten verbunden. Seit 1825 hat sich die Marke durch einzigartiges Know-how bei der Fertigung von außergewöhnlichen Musikinstrumenten stetig weiterentwickelt. Dieses Erbe spiegelt sich in den Herkunftsbezeichnungen unserer Produkte mit der Kennzeichnung „Made in France“ oder “Made in Germany“ wider. Seit fast 200 Jahren stehen die Instrumente von Buffet Crampon für künstlerische Ausdrucksmöglichkeit und Leidenschaft zur Musik.

Hans Hoyer

Die Familie Hoyer gehört zu einer der ältesten Musikinstrumentenbaufamilien des Vogtlands. Die Vorfahren des Meisters Hans Hoyer finden ihre erste Erwähnung Anfang des 19. Jahrhunderts, als Spezialisten in der Herstellung von einfachen Hörnern, Doppelhörnern, Tripelhörnern, Diskanthörnern und Wagnertuben. Indem wir den höchsten künstlerischen Ansprüchen genügen, haben unsere Instrumente ihren Weg in die bekanntesten Orchester der Welt gefunden.

J. Scherzer

Der Name „Meister Johannes Scherzer“ steht für höchste Fertigungskunst in traditioneller Handarbeit. Im Jahre 1900 gründete Emil Knoth die Rino-Werkstätte in Markneukirchen, nachdem er ab 1884 im vogtländischen Schöneck bei August Richard Penzel den Beruf des Metallblasinstrumentenmachers erlernte. Noch vor Eröffnung der eigenen Werkstatt erwarb er zusätzliche Kenntnisse in der bekannten Firma August Reichel jun. in Markneukirchen. Sein Sohn Kurt Knoth übernahm 1935 die Werkstatt, welche dann dessen Neffe Johannes Scherzer nach den Wirren des Krieges übernahm, als er 1951 seine Meisterprüfung ablegte. Auch heute setzen wir die Tradition hoher Handwerkskunst mit viel Gefühl und Flexibilität fort unter Einbeziehung moderner Herstellungsmethoden. Hier teilen wir in allen Bereichen die Leidenschaft für Musik und den perfekten Sound. Nur so können wir Blechblasinstrumente höchster Qualität bauen. Mit ausgezeichneter Ansprache, präziser Intonation und vollendetem Klang erhalten ambitionierte und professionelle Musiker die Möglichkeit, immer das Beste geben zu können.

Julius Keilwerth

Die kulturelle Grenzüberschreitung, die für den Jazz steht, wird im Sound der Keilwerth-Saxophone erlebbar. Obwohl diese erstmals in Europa gespielt und weiterentwickelt wurden, tauchten sie Ende des 20. Jahrhunderts auf dem Weltmarkt auf. Dies war im Wesentlichen amerikanischen Jazz-Musikern geschuldet. Der starke Einfluss von Künstlern wie Dave Liebman, James Moody, Ernie Watts und vielen anderen, hat den Keilwerth-Sound populär gemacht und erreicht nach wie vor Musiker in der ganzen Welt.

Melton Meinl Weston

Die Instrumente aus der Manufaktur Melton Meinl Weston setzen seit Jahrzehnten immer wieder neue Maßstäbe im Blechblasinstrumentenbau. Aus gutem Grund. Denn seit Generationen strebt die Meinl-Langhammer-Familie stets danach, die besten Erfahrungen im Herstellungsprozess zu erlangen, sich eine hohe Handfertigkeit anzueignen und dauerhaft an der Forschung- und Entwicklung der Instrumente zu arbeiten. Ein hervorragendes Qualitätsniveau versteht sie dabei noch immer als persönliche Verpflichtung. Unsere Instrumente zeichnen sich durch ihre Projektion und den spezifischen Kern im Klang aus. Das ausgewogene Verhältnis zwischen offener und leichter Ansprache gegenüber einem gewissen Widerstand, verbunden mit einer gesunden Kontrolle von Klang und Intonation, ermöglicht höchsten musikalischen Ausdruck.

Parmenon

1979 kreierte Michel Parmenon eine neue Marke von Querflöten im Einklang mit den großen Flötenbauern der französischen Schule. Heute setzt die zweite Generation von Handwerkern das Know-how der Parmenon-Werkstatt fort: Eine vollständig in Frankreich handgefertigte Querflöte, ohne Kompromisse bei Qualität und Technik.

Rigoutat

Wir sind ein französischer Oboenhersteller mit fast 100-jähriger Tradition. Von Anfang an haben wir bei der Entwicklung unserer Instrumente eine enge Zusammenarbeit mit Spitzenmusikern gepflegt. Seit nunmehr Jahrzehnten ist Rigoutat eine der weltweit führenden Marken.

Verne Q. Powell

Unsere Geschichte ist eng mit unserem Namensgeber Verne Q. Powell verbunden. Als gelernter Goldschmied entwickelte er 1910 eine Flöte aus Silber. Zur Verfügung standen ihm lediglich einige Münzen, Uhrengehäuse und Löffel aus Silber. Die Instrumente wurden unter Flötisten sofort als die besten anerkannt und sorgten weltweit für Aufsehen. Die Gründung des Unternehmens 1927 gab Verne Q. Powell die nötige Freiheit, sich ganz der Detailarbeit und der künstlerischen Betätigung hinzugeben. Über Jahrzehnte wurde Innovation ein Markenzeichen der Firma Powell. 2017 wurde das 90-jährige Firmenjubiläum dieses typisch amerikanischen Flötenherstellers gefeiert.

W. Schreiber

Klarinetten und Fagotte von Wenzel Schreiber haben eine lange Tradition. W. Schreiber hat es immer verstanden, handwerkliches Können mit modernen Herstellungsmethoden zu verbinden. Hochqualifizierte Fachkräfte, erstklassige Werkzeuge und modernste Präzisionsmaschinen garantieren Instrumente von höchster Qualität. Mit viel Gefühl für Klang- und Spieleigenschaften entstehen Instrumente von sensibler Ansprache, perfekter Intonation und wunderschönem Klang.